10
beten dafür

Vor dem Hintergrund des Coronavirus, das weltweit verbreitet ist, muss ich viel nachdenken und auch an die Szenen der Bibel denken… Ja, wir Menschen haben schon immer bessere und hochentwickelte Technologie und wir sind mächtig... Doch auf einmal beweist nun ein ganz ganz kleiner Keime weltweit, dass es wohl Zeiten gibt, in denen wir Menschen immer wieder ohnmächtig werden können…
Wir sind wohl nicht die Allmächtige, auch wenn wir auf dem Mond Palast für die weltliche Mächte bauen könnten.

Die Zivilisation hat sich so hochentwickelt – auf dem Mond sind wir längst gewesen; über das Universum haben wir vieles entdeckt… nun wollen wir Digitalisierung und Industrie 4.0 usw. usw… Aber wie sich die Wertorientierung und das menschliche Verhalten verändert haben, insbesondere auch seit letzten 20 Jahren, scheint egal zu sein. Was früher als negativ bewertet, wird heute als normal angesehen… Folgen heute wirklich viele Menschen noch unserem Herrn?
Mt 7,13-14 „Geht durch das enge Tor! Denn weit ist das Tor und breit der Weg, der ins Verderben führt, und es sind viele, die auf ihm gehen. Wie eng ist das Tor und wie schmal der Weg, der zum Leben führt, und es sind wenige, die ihn finden.“

Sicherlich nach einiger Zeit wird Impfstoff gegen Coronavirus entwickelt und so werden unser irdische Leben gerettet. … Und wenn auch nächste Seuchen kommen, so werden unser Leben auch vom nächsten Impfstoff gerettet, usw. usw… Werden wir denn wirklich gerettet? Haben wir denn aus diesem Ereignis auch etwas gelernt außer Impfstoff? Wer ist der Allmächtige? Wer kann uns von allen Bösen befreien?
Was ist denn das schlimmste Virus im Leben? Wirklich das Coronavirus oder Heuschreckenkrise oder XYZ-Pest? Oder doch das Virus auf der Ebene der Wertorientierung, das uns zur Rettung des Herrn fürs ewige Leben hindert? Ist diese Art Virus denn weniger ansteckend als Corona oder doch viel schlimmer? Wieviele Menschen heute ignorieren dieses Virus?

Gott wollte uns ja nicht bestrafen, sondern retten, weil er uns – seine Kinder - liebt. Aber Wer haben denn das Gefühl Gottes immer wieder verletzt? Wir, wir Menschen, durch Gier, Egoismus, Hochmut und Rücksichtslosigkeit… Wir verletzen Gott und nicht umgekehrt.
Kein Wunder dass Gott traurig ist, der uns allen ja immer von allen Bösen befreien will. Aber sind denn wirklich viele Menschen dafür bereit, von ihm retten zu lassen? hören denn heute noch viele Menschen Wort Gottes?
Wenn wir, hoffe ich, bereit wären, aus diesem negativen Ereignis des Coronavirus etwas Positives zu lernen, und uns nach dem Wort Gottes orientieren, wäre es Zulassung der Rettung für uns durch unseren Herrn und der beste Trost für ihn, der von uns Menschen oft verletzt war, aber der wahre allmächtig ist und der uns liebt.

Daher ist der beste Impfstoff nicht der, der gegen Corona oder Heuschrecken oder XYZ Pest ist, sondern unser Bewusstsein, dass der Herr der Allmächtige ist und wir sein Wort hören und ihm nachfolgen sollen. Und danke Gott, dass er uns nun nochmals das Bewusstsein durch das Ereignis des Coronavirus verstärkt hat. Diesen Impfstoff brauchen wir auch nicht neu zu suchen, er ist doch schon längst da, nur die Menschen haben ihn ja einfach so ignoriert… Was wirklich wertvoll ist, wird ignoriert, was aber zum Verderben führt, wird als gut angenommen... Das geht nicht mehr.

Die Wertorientierung beeinflusst das menschliche Verhalten, und somit auch die Produktion, Gewinnstrebung und Ressourcenausbeutung in der Natur, und somit auch die Umwelt, Umweltzerstörung und das Klimawandel… und somit auch immer neuartige Probleme, u.a. auch Virus… Die Wurzel des Bösen kommt aber nicht von außen, sondern innen – „denn von innen, aus dem Herzen der Menschen, kommen die bösen Gedanken, … Habgier, Bosheit… Hochmut und Unvernunft“ Mk, 7,21.

Die einzige Lösung zur Rettung der Menschheit ist Wort Gottes zu hören und ihm nachzufolgen.

Ja. Lass uns beten, zwar jeden Tag!

Ich liebe Jesus